Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Weiterbildungsberatung

Sie stehen am Beginn einer neuen Lebensphase oder möchten aus anderen Gründen neue Ziele erreichen? Die richtige Weiterbildung kann dazu ein wichtiger Schritt sein. Das Landesnetzwerk Weiterbildungsberatung, kurz: LN WBB, wird vom Land Baden-Württemberg finanziell gefördert. Zu den Mitgliedseinrichtungen gehören neben der vhs Göppingen unterschiedliche Bildungs- und Beratungseinrichtungen. Diese bieten Ihnen individuelle Beratung, damit Sie die passende Weiterbildung finden. Bei den LN WBB Beratungseinrichtungen steht die professionelle, unabhängige und kostenlose Beratung jedes Einzelnen im Mittelpunkt. Weitere Informationen unter www.lnwbb.de 


Bildungsprämie

 

Die vhs Göppingen ist die Beratungsstelle für die Bildungsprämie im Landkreis Göppingen. Sollten Sie Interesse an einer Weiterbildung haben, kann Ihnen die Bildungsprämie bei der Finanzierung helfen. Bei Vorliegen der Voraussetzungen finanziert die Bildungsprämie 50 Prozent der Kosten einer Fortbildung (maximal 500 Euro).
 
Für die Bildungsprämie gelten folgende Bedingungen: 

  • Angestellte oder Selbständige müssen weniger als 20.000 Euro (bzw. 40.000 Euro für Eheleute mit gemeinsamer steuerlicher Veranlagung) zu versteuerndes Einkommen beziehen
  • Antragsteller müssen mindestens 15 Stunden pro Woche arbeiten
  • Die angestrebte Weiterbildung darf nicht mehr als 1.000 Euro kosten
  • Antragsteller muss mindestens 25 Jahre alt sein

Allgemeine Informationen gibt es unter der kostenlosen Hotline 0800 2623 000 und im Internet unter www.bildungspraemie.info.


ESF Fachkursförderung

Für Kurse, die durch das Förderprogramm Fachkurse unterstützt werden, können Sie einen Zuschuss von 30% bzw. 50% der Kursgebühr erhalten, wenn Sie in Baden-Württemberg wohnhaft oder beschäftigt sind. Darüber hinaus müssen Sie eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:
Sie sind in einem Betrieb beschäftigt, aber nicht bei Bund, Land oder Kommune.
Sie sind Unternehmer/in oder Freiberufler/in.
Sie sind Existenzgründer/in oder gründungswillig.
Sie sind Wiedereinsteiger/in (z.B. nach Arbeitslosigkeit oder Familienphase).
50 % Ermäßigung können Sie erhalten, wenn Sie 50 Jahre oder älter sind (die Jüngeren erhalten 30%). Es gibt keine Einkommensgrenzen und Sie können die Förderung beliebig oft in Anspruch nehmen. Um in den Genuss des Zuschuss zu kommen müssen Sie lediglich einen Antrag ausfüllen und uns diesen vor Kursbeginn oder spätestens am ersten Kurstag unterschrieben zukommen lassen. 

Unterstützt durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.